Halogenröhren durch LED ersetzen

  • Geschrieben am
  • Durch INTOLED
  • 0
Halogenröhren durch LED ersetzen

Der Umstieg auf LED-Beleuchtung ist immer eine gute und vor allem energieeffiziente Idee. Der Wechsel von herkömmlichen Leuchtstoffröhre auf LED Leuchtstoffröhren kann bis zu 80 % Strom einsparen. Das Ersetzen von Leuchtstofflampen durch LED-Röhren ist einfacher als man denkt, muss jedoch auf eine bestimmte Weise erfolgen.

Im Allgemeinen unterscheiden sich zwei Arten von Leuchtstofflampen:

  • Konventionelle Leuchtstoffröhren: In der Leuchte wird ein Starter mit magnetischem oder elektronischem Vorschaltgerät (EVG) verwendet.
  • Hochfrequenz-Leuchtstoffröhren: Es wird ein Hochfrequenz-EVG verwendet.

Sie können einfach recherchieren, welche Art von Leuchtstofflampen Sie in Gebrauch haben. Lesen Sie die Art vom Etikett des EVG ab. Dadurch erfahren Sie, um welchen Typ es sich handelt. Wenn „Hochfrequenz“ steht, empfehlen wir unseren Abschnitt zum Ersetzen von Leuchtstoffröhren auf Hochfrequenz-Leuchtstofflampen.

Die Installation der beiden Arten von Leuchtstofflampen unterscheidet sich ein wenig. In diesem Blog erklären wir Ihnen beide Varianten anschaulich. Nachdem Sie diesen Blog gelesen haben, können Sie Ihre alte Leuchtstoffröhre ganz einfach durch LED-Leuchtstoffröhren ersetzen und bis zu 80 % Ihrer Energiekosten einsparen.

Beim Kauf von HOFTRONIC LED-Röhren erhalten Sie immer einen Dummy-Starter, um die Installation zu vereinfachen. Diese Starterattrappe sollte nur verwendet werden, wenn Sie in einer herkömmlichen Leuchtstofflampe alte Leuchtstoffröhren durch neue LED-Röhren ersetzen möchten. Sie müssen dies nicht verwenden, wenn Sie bereits eine LED-Leuchtstofflampe in Gebrauch haben.

Starter aus der alten Leuchtstoffröhre entfernen

Um den Dummy-Starter, den Sie mit den HOFTRONIC LED-Röhren erhalten, zu installieren, müssen Sie zuerst den Starter von Ihrer aktuellen Leuchtstoffröhre entfernen. Sie finden dies oft an einem der Enden der Halterung. Es ist ein Knopf, den Sie leicht aus der Halterung herausdrehen können. Das folgende Bild erklärt dies deutlich:

Herkömmliche Leuchtstoffröhren durch LED-Röhren ersetzen

Sie können eine herkömmliche Leuchtstofflampe an mehreren Dingen erkennen:

  • Die Leuchtstofflampe hat einen Starter: Diesen finden Sie oft als eine Art Knopf in der Leuchte (links oder rechts unten)
  • Die Leuchtstofflampe ist mit einem magnetischen oder elektronischen Vorschaltgerät ausgestattet (dies ist auf dem EVG mit einem Etikett gekennzeichnet)

Je nach Art der Leuchtstoffröhre unterscheidet sich die Art und Weise, wie Sie eine LED-Röhre in die Leuchte einbauen. Wir haben eine empfohlene Montagemethode für alle verschiedenen Rohre, die wir Ihnen sehr gerne folgend aufzeigen.

Methode 1: Herkömmliche Leuchtstoffröhre mit Starter

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Schrauben Sie den Stromstarter von der Halterung ab (Sie können dies tun, indem Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn drehen)
  • Dann drehen Sie den neuen Dummy-Starter (diesen haben Sie mit der HOFTRONIC LED-Röhre erhalten) in die Halterung
  • Entfernen Sie dann vorsichtig die alte Halogenröhre
  • Platzieren Sie die neue LED-Röhre auf die gleiche Weise wie die alte (achten Sie darauf, dass Sie die Eingangsseite auf der Seite platzieren, auf der die Drähte sind).

In dieser Situation bleibt das EVG in Gebrauch der Dummy-Starter der Röhre wird verwendet.

Methode 2: Herkömmliche Leuchtstoffröhre ohne Vorschaltgerät und Starter

Bei dieser Methode entfernen wir das EVG. Das Entfernen des Vorschaltgeräts sorgt dafür, dass die LED-Röhren bis zu 50 % länger halten und 30 % weniger Strom verbrauchen. Der Grund, warum eine LED-Röhre ohne Vorschaltgerät weniger Strom verbraucht als mit Vorschaltgerät, liegt in der Funktionsweise eines EVG. Alte Halogenröhren machen von Spitzenspannung Gebrauch, um den Gasentladungsmechanismus zu aktivieren. Aus diesem Grund blinken alte Leuchtstoffröhren, bevor sie ganz angehen. Jedes Mal, wenn Sie also eine alte Halogenröhre einschalten, wird sehr viel Strom benötigt, um die Lampe anzumachen. Dies begrenzt logischerweise die Lebensdauer und führt dazu, dass die Röhren mehr Energie und Ressourcen verbrauchen.

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Schrauben Sie den Starter von der Leuchtstofflampe ab (falls vorhanden)
  • Öffnen Sie die Leuchtstofflampe
  • Suchen Sie nach einem kleinen Block mit EVG darauf
  • Schneiden Sie die Drähte zum EVG durch
  • Verbinden Sie beide Drähte mittels einer Klemmleiste oder Schweißklemme miteinander (so dass Sie aus zwei Drähten einen Draht machen)
  • Verbinden Sie dann dieses Kabel mit dem N (Neutral)-Kabel des Geräts
  • Entfernen Sie die alte Halogenlampe
  • Bringen Sie die neue LED-Leuchtstoffröhre an (stellen Sie sicher, dass Sie die Eingangsseite auf der Seite platzieren, auf der sich die Drähte befinden).

Methode 3: Durch EKG-LED-Röhren ersetzen

Am einfachsten ist es, die Halogenröhren direkt durch LED-Leuchtstoffröhren zu ersetzen, die für EVG geeignet sind. Sie müssen nur die alten Leuchtstoffröhren aus der Halterung entfernen und die neuen Röhren einschrauben. Der Schritt-für-Schritt-Plan ist daher genauso einfach wie der Austausch einer herkömmlichen Glühbirne.

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Entfernen Sie das alte Rohr aus der Halterung
  • Setzen Sie das neue Rohr in die Halterung ein (Durchfluss auf der Eingangsseite des Rohres)

Hochfrequenzleuchte: Leuchtstoffröhren durch LED-Röhren ersetzen

Die zweite Art von Leuchtstofflampen ist eine Hochfrequenzlampe. Diese erkennen Sie an den Herstelleretiketten auf dem EVG. Es steht meistens "hohe Frequenz". Für den Austausch der Leuchtstoffröhren bei LED-Varianten gibt es drei Möglichkeiten:

Methode 1: Durch EVG-Leuchtstoffröhren ersetzen

Am einfachsten ist es, die Röhren direkt durch LED-Röhren zu ersetzen, die für EKG geeignet sind. Sie müssen nur die alten Leuchtstoffröhren aus der Halterung entfernen und die neuen LED-Röhren einschrauben. Der Schritt-für-Schritt-Plan ist daher genauso einfach wie der Austausch einer herkömmlichen Glühbirne.

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Entfernen Sie das alte Rohr aus der Halterung
  • Entfernen Sie den alten Starter und ersetzen Sie ihn durch den mitgelieferten Dummy Starter
  • Setzen Sie das neue Rohr in die Halterung ein (Durchfluss auf der Eingangsseite des Rohres)

Methode 2: Hochfrequenz einschließlich Starter

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Schrauben Sie den Starter von der Leuchtstofflampe ab (falls vorhanden)
  • Öffnen Sie die Leuchtstofflampe
  • Suchen Sie nach einem kleinen Block, auf dem EVG steht
  • Schneiden Sie die Drähte zum EVG durch
  • Verbinden Sie beide Drähte mittels einer Klemmleiste oder Schweißklemme miteinander (so dass Sie aus zwei Drähten einen Draht machen)
  • Verbinden Sie dann dieses Kabel mit dem N (Neutral)-Kabel des Geräts
  • Entfernen Sie die alte Leuchtstoffröhre
  • Platzieren Sie die neue LED-Röhre (stellen Sie sicher, dass Sie die Eingangsseite auf der Seite platzieren, auf der sich die Drähte befinden).

Methode 3: Hochfrequenz direkt an 230 Volt anschließen

Wie bei Methode 2 der herkömmlichen Leuchten können Sie die Röhren auch bei Hochfrequenz-Leuchtstofflampen direkt an 230 Volt anschließen. Über die Eingangsseite speisen Sie dann die Röhren mit Strom. Die Eingangsseite ist bei HOFTRONIC LED-Röhren mit einem Aufkleber auf der Röhre gekennzeichnet. Der Schritt-für-Schritt-Plan sieht wie folgt aus.

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Öffnen Sie die Leuchtstofflampe
  • Lokalisieren Sie das Vorschaltgerät (erkennbar an einem Etikett mit EVG darauf)
  • Schneiden Sie die Drähte zum EVG durch
  • Verbinden Sie die Drähte des EVG mit einer Klemmleiste oder einer Schweißklemme miteinander (so dass Sie aus zwei Drähten einen Draht machen)
  • Setzen Sie die neuen LED-Röhren in die alte Halterung ein.

Ersetzen Sie die Doppelleuchtstofflampe für LED

Bei einer Doppelleuchtstofflampe ist der Austausch der alten Leuchtstoffröhren etwas komplizierter. Sie können dies immer noch selbst tun. Auch hierfür gibt es zwei Möglichkeiten. Bei der ersten Option verwenden Sie die meisten Teile der alten Leuchtstoffröhre.

Methode 1: Doppelleuchtstofflampe mit zweiseitigem Anschluss

Sie verwenden hier jedoch den Starter, um den N-Draht zu schleifen. Sie können dies in der Zeichnung unten deutlich sehen. Außerdem ist der Schritt-für-Schritt-Plan für den Austausch der alten Rohre gegen die neuen praktisch gleich:

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Öffnen Sie die Leuchtstofflampe
  • Lokalisieren Sie das Vorschaltgerät (erkennbar an einem Etikett mit EVG darauf)
  • Schneiden Sie die Drähte zum EVG
  • Verbinden Sie die Drähte des EVG mit einer Klemmleiste oder einer Schweißklemme miteinander (so dass Sie aus zwei Drähten einen Draht machen)
  • Dann nimmst du die alten Röhren heraus und setzt die neuen ein (achten Sie darauf, dass sie einseitig mit Strom versorgt wird (hier ist der Eingang an der Röhre)

Methode 2: Doppelleuchtstofflampe mit einseitigem Anschluss

Bei dieser Methode entfernen Sie das Vorschaltgerät/EVG und den Starter. Das Endziel ist es, die LED-Röhre auf einer Seite mit Strom zu versorgen. Sie können also einfach alle Teile aus der Leuchtstoffröhre entfernen, die alten Röhren entfernen und neue einsetzen. Kein EVG mehr und kein Starter:

  • Stellen Sie die Stromzufuhr zur Lampe ab
  • Öffnen Sie die Leuchtstofflampe
  • Entfernen Sie den EVG
  • Entfernen Sie den Anlasser
  • Entfernen Sie die alten Leuchtstoffröhren
  • Platzieren Sie die neuen LED-Röhren
  • Schließen Sie die Halterung und testen Sie es

Ersetzen von Leuchtstofflampen durch LED-Panels

Natürlich müssen Sie sich nicht dafür entscheiden, Ihre alte Leuchtstofflampe weiter zu verwenden. LED-Panels eignen sich auch sehr gut als Deckenleuchten für abgehängte Decken. Sehen Sie sich die Größe Ihrer aktuellen Geräte an. Sie können wählen aus:

Um das richtige Panel auszuwählen, messen Sie die alten Leuchtstoffröhren und wählen Sie einen geeigneten Panel-Ersatz.

Vorteile von LED-Panels

Es gibt eine Reihe von Vorteilen gegenüber Leuchtstofflampen. Nachfolgend sind einige dieser Vorteile aufgeführt:

  • Weniger Wärmeentwicklung: Die LED-Panels produzieren deutlich weniger Wärme. Dies liegt daran, dass sie Energie besser in Strom umwandeln können. Dies bedeutet oft auch, dass LED-Panels viel sparsamer sind als Leuchtstoffröhren.
  • Lange Lebensdauer: LED-Panels sind für ihre lange Lebensdauer bekannt. LED-Panels von HOFTRONIC bieten 50.000 Brennstunden. Sie halten also eine sehr lange Zeit, bevor sie ersetzt werden müssen.
  • Leicht sauber zu halten: Da ein LED-Panel komplett geschlossen ist, sind sie viel einfacher sauber zu halten. Es sammelt sich weniger Staub und die Wahrscheinlichkeit von Spinnweben ist viel geringer.
  • Diffuses Licht: Jedes LED-Panel strahlt standardmäßig ein diffuses Licht aus. Dadurch blenden die Panels deutlich weniger als LED-Röhren und Leuchtstoffröhren.
  • Einfach anzuschließen: LED-Panels sind einfach anzuschließen. Alles, was Sie tun müssen, ist die Stromversorgung des alten Halogenlampen zu unterbrechen und den Treiber des LED-Panels an dieses Stromkabel anzuschließen. Dann hängen Sie das LED-Panel in Ihre abgehängte Decke und die Beleuchtung ist angeschlossen.
  • Flimmerfrei: LED-Panels sind 100% flimmerfrei. Ideal für die Platzierung beispielsweise in Büros. Untersuchungen haben gezeigt, dass selbst Flimmern, das mit bloßem Auge nicht sichtbar ist, gesundheitsschädliche Auswirkungen haben kann.
  • Wartungsfrei: LED-Panels sind komplett wartungsfrei.

Was ist beim Austausch der LED-Panels zu beachten

Wenn Sie sich für LED-Panels als Ersatz für Ihre Leuchtstoffröhren entscheiden, empfehlen wir Ihnen, auf Folgendes zu achten:

  • Ersatzleistung: Die Lichtstärke von LED wird nicht in Watt, sondern in Lumen angegeben. Daher kann es manchmal schwierig sein, ein Ersatz-LED-Produkt für Ihre Leuchtstofflampen zu finden. Schauen Sie sich daher auch die Ersatzwattzahl genau an. Dies ist die genaue Wattleistung, die das LED-Produkt ersetzt.
  • Lichtfarbe: Schauen Sie sich die Lichtfarbe der Lampen genau an. Haben Sie altmodische Leuchtstoffröhren? Dann stimmen die Lichtfarben der LED nicht ganz überein. Nachfolgend eine Übersicht über die verschiedenen Lichtfarben im Vergleich zu LED

Lichtfarbe Halogen Beleuchtung                      Lichtfarbe LED-Beleuchtung

830                                                                    3000K Warmweiß

840                                                                    4000K Neutralweiß

860                                                                    6000K Tageslichtweiß

  • Die Größe: Achten Sie genau auf die Größe. Messen Sie dies zur Sicherheit noch einmal. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass das Panel gut in die alte Stelle der Leuchtstofflampe passt.

Ziehen Sie auch LED-Panels in Betracht? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Kategorie LED-Panel.

Häufig gestellte Fragen zum Austausch von Leuchtstoffröhren gegen LED-Röhren

Unsere Produktspezialisten im Kundenservice bekommen viele Fragen rund um Leuchtstoffröhren und den Austausch von Leuchtstoffröhren für LED. Deshalb haben wir die am häufigsten gestellten Fragen für Sie aufgelistet:

Kann eine LED-Leuchtstoffröhre in einer gewöhnlichen Leuchte verwendet werden?

Grundsätzlich können Sie in einer Leuchte eine LED-Leuchtstoffröhre 1 zu 1 durch alte Leuchtstoffröhren ersetzen. Es gibt jedoch viele Anschlussmöglichkeiten. Die verschiedenen Vor- und Nachteile können Sie in diesem Blog nachlesen.

Was tun gegen eine blinkende Leuchtstoffröhre?

Die einfache Antwort ist, es durch LED zu ersetzen. Der Grund für das Blinken der Röhre ist, dass der EVG eine Stoßspannung an den Anlasser sendet, um die Gasentladung zu zünden. Sie blinkt, weil zuerst eine Spitzenspannung vorhanden ist und die Lampe dann auf ausreichende Spannung zum Leuchten der Lampe zurückkehrt.

Warum funktioniert meine Leuchtstofflampe nicht?

Bei altmodischen Leuchtstofflampen gibt es einige Teile, die kaputt gehen können. Denken Sie an den Anlasser, den EVG und natürlich die Röhre. Durch sorgfältiges Ausmessen aller Teile können Sie feststellen, wo Ihre Leuchtstofflampe defekt ist. Wenn die Lampe überhaupt nicht aufleuchtet, besteht eine gute Chance, dass dies der EVG ist. Die Leuchtstofflampe erhält dann nicht genügend Spitzenspannung zum Einschalten. Dies kann logischerweise auch die Leuchtstoffröhre sein.

Mit LED-Röhren haben Sie dieses Problem nicht.

Was ist ein elektronisches Vorschaltgerät

Ein Vorschaltgerät (EVG) ist ein Gerät, das dafür sorgt, dass eine altmodische Leuchtstofflampe (Gasentladung) genügend Spitzenspannung zum Einschalten erhält. Der EVG stellt dann sicher, dass die Lampe ausreichend Strom erhält, um eingeschaltet zu bleiben. LED-Röhren benötigen dieses Vorschaltgerät nicht, da sie zum Starten keine Überspannung benötigen. Ein EVG sorgt sogar für eine kürzere Lebensdauer von LED-Röhren. Dies liegt daran, dass der EVG den LED-Röhren bei jedem Einschalten einen Optater gibt.

Wo ist der Starter in einer Leuchtstofflampe?

Der Starter befindet sich oft am Ende einer Leuchtstofflampe. Dies ist ein kleiner Knopf, den Sie aus der Lampe heraus drehen können. Manchmal muss man diese ausklopfen. Unten sehen Sie ein Bild, wo sich der Starter bei den HOFTRONIC-Leuchtstofflampen befindet.

Wie misst man, ob Ballast gebrochen ist?

Das kann man wirklich nur durch Messen herausfinden. Hier messen Sie die Stromversorgung und alle Anschlüsse. Sehen Sie genug Ohm? Dann können Sie ziemlich sicher sein, dass der EVG oder das Vorschaltgerät defekt ist. Tauschen Sie diese nicht aus, sondern ersetzen Sie Ihre alten Leuchtstoffröhren direkt durch LED-Röhren.

Kann man eine Leuchtstoffröhre durch LED ersetzen?

Sie können eine Leuchtstoffröhre 1 zu 1 durch LED ersetzen. Dafür können Sie aus einer Reihe von Optionen wählen:

  • Durch eine Starterattrappe ersetzen
  • Ersetzen ohne EVG und Starter
  • Durch eine EVG-geeignete Leuchtstoffröhre ersetzen
  • Je nach Vorliebe wählen Sie eine der Optionen.

Welcher Starter für Leuchtstoffröhre?

Normalerweise erhalten Sie beim Kauf einer Leuchtstoffröhre einen Starter. Dieser ist für Ihre Installation geeignet.

Wie funktioniert ein Leuchtstofflampenstarter?

Ein Starter wird mit Neongas gefüllt. Dieses Neongas entzündet sich relativ schnell, selbst bei sehr niedrigen Spannungen. Beim Zünden fließt Strom vom Anlasser. Anschließend werden die Elektroden in der Leuchtstoffröhre aufgeheizt. Diese biegen sich dann, bis sie sich berühren. Wenn sie sich berühren, fließt Strom durch den Stromkreis. Dieser wird von einem Choke aufgefangen. Dies verursacht einen Spannungsabfall, der an seiner Stelle eine Spannungsspitze von 1000 Volt in der Röhre erzeugt. dies sorgt zusammen mit dem EVG dafür, dass die Leuchtstofflampe leuchtet.

Wofür steht EVG?

EVG steht für Ballast. Ein Teil alter Leuchtstofflampen, der Spitzenspannungen in der Lampe verursacht, so dass das Neongas aus dem Starter freigesetzt wird.

Was ist eine EVG-Leuchtstofflampe?

Eine EVG-Leuchtstofflampe ist eine Leuchtstoffröhre mit Vorschaltgerät. Möchten Sie die Röhren dieser Leuchtstofflampe direkt durch LED ersetzen? Dann wählen Sie EVG-geeignete LED-Röhren.

Fragen zum Ersetzen von Leuchtstofflampen durch LED

Haben Sie nach dem Lesen dieses Blogs noch Fragen zum Austausch Ihrer alten Leuchtstoffröhren durch LED? Dann stehen unsere Produktspezialisten für Sie bereit. Sie erreichen sie am besten unter +31 85 808 5238 oder per E-Mail an: [email protected].

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.